Niaraman

Niaraman ist ein sehr großer und sehr geheimnisvoller überseeischer Kontinent.
Es bestehen Handelsbeziehungen zu Syreat, die das Kaiserreich eifersüchtig hütet. Die einzig bekannte Passage nach Niaraman wird seit Jahrhunderten von den Syreaten mit Kriegsschiffen und der Androhung von hohen Strafen beschützt.

Aus Niaraman gelangen Seide, Jade und exotische Gewürze nach Syreat und von dort aus in die anderen Länder.

Karte Niaraman

Syreat

Syreat ist sowohl der ganze Kontinent, als auch das Land im Norden, das von dem ehemaligen Großkaiserreich übrig geblieben ist.

Das alte Kaiserreich umfasste fast den gesamten afrika-großen Kontinent. Es gab fünf Vasallenkönigreiche und einen Kaiser, der über allem stand. Irgendwann zerfiel dieses riesige Reich und an der Nordküste blieb Syreat als Land während der Rest in viele verschiedene Länder zerfiel.

Die Sprache ist Syreat ist Pesarf. Durch die Jahrhunderte als geeintes Reich, wird sie immer noch fast überall gesprochen.

Karte Syreat

Bisiathan

Bisiathan liegt zwischen Helariton und Syreat.
Es gibt zwei Landgrenzen, eine zu Coranthes/Helariton, die über ganzjährig zugängliche Talpässe verfügt, da das Gebirge zwischen den beiden Kontinenten nicht sehr groß ist, und eine kleine Landgrenze zum nördlichen Syreat, die von einem immens großen Gebirge gebildet wird, das man das Große Gebirge oder die Himmelsburg nennt. Durch das Große Gebirge führen nur wenige Pässe, die höchstens drei Monate im Jahr passierbar sind.

In Bisiathan gibt es zwei Länder:
Kharaktur
Formena

In der Frühzeit hieß Bisiathan Talletia und wurde von wilden Reiter-Kriegern beherrscht.
Später einwandernde Stämme – die Formenen – vertrieben die Talleten in Richtung Westen. Dort gründete sich Kharaktur, ein eher trockenes Land. Die Formenen siedelten auf den fruchtbaren Ebenen und das Land Formena entstand.

Tallut wird dennoch in ganz Bisiathan gesprochen.

Karte Bisiathan

Eisland

Eisland ist ein unbewohnter Polar-Kontinent.
Der größte Teil der Landmasse ist von Gletschern und Schneefeldern bedeckt, lediglich an den Küsten gibt es in der warmen Jahreszeit tundra-ähnliche Bedingungen. Das Meer in der Gegend ist allerdings fischreich und es gibt auf Eisland Robben, Wölfe und andere Tiere, die diesen unwirtlichen Bedingungen trotzen.

 

Eisland