Der vierte Wunsch

„Der vierte Wunsch“ ist der erste Gwindtera-Roman (und mein erster Roman überhaupt) gewesen.
Aus dem anfänglich als Stand-Alone geplanten Buch, hat sich dann eine Trilogie entwickelt. Der zweite Teil „Schattenjagd“ ist bereits erhältlich, der dritte Teil wird hoffentlich dieses Jahr noch fertig.

Inhalt:
Gleich zu Anfang lernen wir Lhana kennen, die Kapitänin der ‚Windsänger‘. Sie verliert Schiff, Mannschaft und Freiheit und findet sich in der Sklaverei wieder.
Freiheitsliebend wie sie nun einmal ist, ist ihr ganzes Trachten auf eine Flucht gerichtet. Sie befindet sich in einem Wettlauf mit der Zeit, denn der Winter würde sie für Monate in der kleinen Provinzstadt Miranitor einschließen.
Als der Winter das Rennen gewinnt, muss sich Lhana vorerst mit dem Leben in der Villa des alten Gelehrten Umold, dessen Gesellschafterin sie ist, abfinden. Lhana stellt sich viele Fragen, was den Mann, der sie gekauft hat – Rigald – betrifft und welches Geheimnis der alte Umold in dem Buch, das er zu übersetzen versucht, zu finden hofft.
Dann stolpert Lhana noch ausgerechnet über eine Flasche, in der sich ein Djinn befindet. Als sie ihn befreit, weiß sie zunächst nicht, ob sie Kash trauen kann und ob er ein Verbündeter ist, der ihr dabei helfen kann, Rigald von seinen finsteren Plänen abzuhalten.